Windows auf Intel Mac

Ich habe es ja schonmal angesprochen. Aber inzwischen weiß ich es besser! 😉 Aufd en Intel Macs gibts es anstatt einem BIOS die sogenannte Extensible Firmware Interface. Kurz: EFI. Ich schrob in oben angesprochenem Artikel ja darüber das dass Apple nix dagegen hat wenn Windows auf ihren Macs installiert wird. Allerdings ist das rein technisch grade nciht möglich. Zumindest nciht einfach so. Denn dieses EFI wird bisher nur von der 64-Bit Version von XP unterstützt. Windows Vista allerdings soll EFI grundsätzlich unterstützen. Somit braucht sich Apple derzeit keien “Sorgen” machen. Allerdings ist eine Menge Geld für denjenigen ausgesetzt, der Windows auf einem Intel MAc stabil zum Laufen bekommt. Allerdings muss man dafür schon etwas weiter als nur im ersten Semester Informatik sein! 🙄
Somit ist auch nicht geklärt ob Apple vielleicht doch über das DRM, das mit der EFI möglich ist, Windows von den Intel Macs fernhält. Das wird sich dann wohl erst mit Windows Vista zeigen, wenns denn mal erscheint.
Das erste Fremdbetriebssystem wird wohl Linux sein. Denn Red Hat hat verlauten lassen das sie grade am portieren ihres Linux’ auf die Intel Macs sind. Allerdings haben sie auch noch Probleme bei der Anpassung an die EFI.
Ãœbrigens ist ja inzwischen sichergestellt das auf dem Board des neuen iMacs ein DRM-Modul steckt. Fest aufgelötet. Allerdings ist noch nicht sicher ob und wozu das verwendet wird. Aber Apple könnte damit beispielsweise sicherstellen das OS X nur auf Apple PCs läuft und nciht auf jedem x-beliebigen Aldi-Rechner! Das fände ich garnciht mal doof! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *