April-Gefühle

Man will alles mögliche tun und lassen, aber nur ein einziger Gedanke blockiert alle Hirnwindungen, so dass man an nichts anderes denken kann. Dieser Gedanke ist so dominant, dass man alles andere vergisst. Man hat Lust auf kaum etwas, außer sich mit diesem einen Gedanken auseinander zu setzen. Sogar gewohnte Handlungsabläufe erscheinen plötzlich wahnsinnig schwierig, unmöglich oder fühlen sich sehr seltsam an. Das Gefühlsleben spielt verrückt. Man kann seinen Gefühlen nicht mehr trauen. Man ist geblendet durch diesen Gedanken.
Man will daran denken, fühlt sich aber gequält durch diesen Gedanken.
Allerdings kommt man immer wieder zum selben Ergebnis. Man dreht sich im Kreise weil eine wichtige Teilinformation fehlt um den Gedanken zu ende zu denken.
Manchmal entstehen durch den einen Gedanken auch viele viele weitere kleine Gedanken drum herum, so dass man sich in einem Wirrwarr von Gedanken wieder findet aus dem es scheinbar keinen Ausweg gibt. und wenn es Auswege gibt, sind diese alle schmerzhaft. Für manche mehr, für manche weniger. Man sollte eine Lösung auswählen, kann es aber nicht weil man dann Personen bewerten müsste. Personen die man vielleicht teilweise kaum kennt.
Man denkt sich:”Kommt Zeit kommt Rat!” Allerdings hat man während man auf das wartet was die Zeit mit sich bringt, andauernd ein schlechtes Gewissen, dass man sich doch jetzt schon jemandem öffnen sollte. Man will etwas tun, kann es aber nicht, weil man Angst hat vieles damit zu zerstören.

Zwickmühle!

Man weiß nicht was man tun soll.
Man wird sich jeden Tag aufs neue darüber Gedanken machen.
Man wird jeden Tag auf die selben Gedanken kommen.
Solange, bis man irgendwann irgendeine Lösung hat.
Man weiß dass diese Lösung höchstwahrscheinlich schmerzhaft für irgendwen sein wird.
In jedem Falle schmerzhaft für sich selbst.

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Fragt sich nur, was man hoffen soll. Denn wenn man das nicht weiß, fühlt sich dieses Sprichwort völlig falsch an!
Gibt es überhaupt eine Hoffnung, wenn man nicht weiß was man hoffen soll. Hofft dann etwas anderes oder jemand anderer für einen?

3 thoughts to “April-Gefühle”

  1. 😕

    mach mir ja keinen Schmu hier…

    Ich hoffe jedoch für Dich, dass Deine Gedanken die nötige Ordnung finden! Es ist wirklich schrecklich wenn einem permanent dieser eine Gedanke durch den Kopf geistert und man einfach nicht die innere Ruhe findet 🙁

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *