Fahrradfahren

Juhu, heute bin ich mit dem Fahrrad in die Uni geradelt. Es hat ja wunderbare 24° bei uns. Und da ich erst um 14:15 Uhr Vorlesung hatte hat sich das natürlich sehr angeboten. 🙂 Ich war dann auch pünktlich um 14:21 Uhr nach 32 minütiger Fahrzeit dort. Allerdings musste ich einmal an einem relativ steilen Buckel ne Minute Pause machen, denn ich hatte echt Angst umzukippen. So ohne Frühstück und direkter Sonneneinstrahlung…
Bei der Rückfahrt hab ich es erstmal genossen 5 Minuten lang mit ca. 50 km/h den Schnarrenberg runter zu sausen. Weil ich es auf dem Rückweg nimmer so eilig hatte konnte ich die Umgebung besser genießen. Was amn da alles für düfte in die Nase kriegt. Erst riechts in der Altstadt nach Baustelle, Döner und Bier. Dann weiter draußen nach Abgasen, warmem Gras und Flieder (o.ä.). Auf den feldern riechts dann nach frischem Gras, Acker und Blumen. Kurz gesagt es ist Früüühlliing! 😀 :yeti:

2 thoughts on “Fahrradfahren

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *