Ein Leuchtturm

Dies ist die Abschrift eines Funkgesprächs, das tatsächlich im Oktober 1995 zwischen einem US-Marinefahrzeug und kanadischen Behörden vor der Küste Neufundlands stattgefunden hat. Es wurde am 10.10.1995 vom Chief of Naval Operations veröffentlicht.

Amerikaner: Bitte ändern Sie Ihren Kurs um 15 Grad Norden, um eine Kollision zu vermeiden.

Kanadier: Ich empfehle, Sie ändern IHREN Kurs 15 Grad nach Süden, um eine Kollision zu vermeiden.

Amerikaner: Dies ist der Kapitän eines Schiffs der US-Marine. Ich sage noch einmal: Ändern SIE IHREN Kurs.

Kanadier: Nein. Ich sage noch einmal: SIE ändern IHREN Kurs.

Amerikaner: DIES IST DER FLUGZEUGTRÄGER “USS LINCOLN”, DAS ZWEITGRÖSSTE SCHIFF IN DER ATLANTIKFLOTTE DER VEREINIGTEN STAATEN. WIR WERDEN VON DREI ZERSTÖRERN, DREI KREUZERN UND MEHREREN HILFSSCHIFFEN BEGLEITET. ICH VERLANGE, DASS SIE IHREN KURS 15 GRAD NACH NORDEN, DAS IST EINSFÃœNF GRAD NACH NORDEN, ÄNDERN, ODER ES WERDEN GEGENMASSNAHMEN ERGRIFFEN, UM DIE SICHERHEIT DIESES SCHIFFES ZU GEWÄHRLEISTEN.

Kanadier: Wir sind ein Leuchtturm. Sie sind dran.

:totlach: Der Hammer! …die Amis… 😀

4 thoughts on “Ein Leuchtturm

  1. Naja, ich bezweifel immernoch stark, dass das wirklich mal so passiert ist, trotzdem immer wieder ne nette Geschichte!

    Zum Thema Serendipity vs. WordPress: Ich pass gerade mein Serendipity-Template für WordPress an, wird zwar noch ne Weile dauern, aber wenn ichs soweit hab werd ich wieder au WordPress umsteigen, zumal mein alter WordPress-Blog noch existiert und ich die Sache mit den RSS-Feeds nun auch hinbekommen hab!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *