Danken beim Fahrradfahren

Da es heute so schön war, hab ich mal wieder meinen Drahtesel ausgepackt und bin mit dem Fahrrad rumgetourt. Da kam ich öfters mal in die prekäre Situation, dass mir Leute ausweichen mussten. Prekär deshalb, weil ich mich eigentlich immer bedanken möchte, aber wenn man da so unter Vollast auf dem Fahrrad sitzt bekommt man höchstens ein geröcheltes “angeee” oderso raus. Manchmal bekomme ich nichtmal ein Kopfnicken raus, wobei das eh meistens nicht gesehen wird! Also, an jeden der mit schonmal ausweichen musste: Ich meine es nicht böse und bedanke mich hiermit prophylaktisch bei jedem der mir mal Platz machen muss! 🙂

10 thoughts to “Danken beim Fahrradfahren”

  1. Bestimmt nicht so raserisch wie du! 🙂
    Hattest ja mal voll die Sturmfrisur vorhin!
    Und knallrot warste auch! Und nein, das lag nciht nur an den gefärbten Haaren! 🙂

  2. Mjo, so ist das immer. Meine Mutter meinte man schaffts nicht in 15 min von mir bis anch Unterjesingen. Tja, ich hab 15 Minuten und 34 Sekunden gebraucht! 😛 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *