Departed – Unter Feinden

6/10

TheDeparted-Poster2

Hochgelobter Film, besetzt mit einigen der größten Hollywoods. Zwei jung Polizisten, Colin Sullivan (Matt Damon) und Billy Costigan (Leonardo DiCaprio), werden darauf angesetzt Mafia Boss Francis Costello (Jack Nicholson) zur Strecke zu bringen. Billy wird unter anderem Namen als verdeckter Ermittler in Costellos Bande eingeschleust. Allerdings ist Colin Sullivan ein von Costello bei der Polizei eingeschleuster Helfer. So kommen sie sich gegenseitig in die Quere. Durch Billys Tipps erhofft sich seine Einheit immer wieder Costello zu fassen, aber Colin vermasselt das ganze immer geschickt, so das Costello davon kommt. Jeder weiß dass es den anderen gibt, aber kennt seine Identität nicht. Das ganze gipfelt dann auch noch darin, dass Billy was mit der Freundin (Vera Farmiga) von Colin hat. Sie ist Polizeipsychologin.
Sie versuchen sich gegenseitig zu identifizieren und schnüffeln einander nach.

Mja, das ist eigentlich schon alles was man zum Inhalt sagen kann ohne entscheidende Punkte zu verraten. Im ganzen Film gibt es viel rohe Gewalt, viele Obszönitäten und viele Tote. Am Ende genauso, nur noch mehr von allem! Die offensichtliche Gewalt und die Obszönitäten häts für meinen Geschmack nicht gebraucht.
Es ist ja ok wenn man in nem Film mal hört “dann ficken dich die Bullen”. Sowas ist ja scheints gewöhnlicher “Bullen- und Gangsterslang”! Zumindest will uns das Hollywood in letzter Zeit glaubhaft machen. Egal… Auf jeden Fall kommen solche Wortfetzen in dem Film alle 20 Sekunden vor. Nur weil das alles harte Kerle sind müssen sie doch nicht so reden. Ich glaub denen auch so dass sie Gangster bzw. Cops sind.
Die viele Gewalt drückt sich vor allem durch viel Blut aus! Manchmal spritzt und plätschert es regelrecht. Wenns richtig eingesetzt ist, ist das ja auch ok, aber in diesem Film schockt das manchmal richtig. Also da werden Figuren einfach so ohne Kompromisse oder Vorwarnung erledigt mit denen man sich schon sehr identifiziert hat. Das gehört zwar so, aber es gibt einem ganz schön zu schlucken.
Was ich genial fand war, dass man alle drei Hauptdarsteller auf irgendeine Art und Weise sympathisch findet. Vor allem Jack Nicholson bekommt das wieder grandios hin! 🙂 Und das obwohl er ganz am Anfang gezeigt wird wie er zwei vor ihm knienden Leuten von hinten in den Kopf schießt und das lachend mit “Hihi, sie ist lustig hingefallen!” dokumentiert. Er verkörpert auch im weiteren eigentlich das böseste Element des Films. Allerdings bleibt er bis zum Schluß irgendwie sympathisch. Also entweder hab ich diesbezüglich den Film nicht verstanden, doer Jack Nicholson wirkt immer sympathisch oder das gehört so. Ich tippe und hoffe auf letzteres! 😉
Sehr geil ist auch der zugehörige Soundtrack. Besonders ein Lied fällt immer wieder positiv auf: Dropkick Murphys – I’m Shipping Up to Boston!!! Habs mir grade eben gekauft und hörs grade zum fünfzehnten Mal in Folge! 🙂

Zwei Punkte für Jack Nicholson, zwei Punkte für den im ganzen Film sehr guten Soundtrack und zwei Punkte für die doch recht gute Leistung aller Schauspieler.
Ich tippe auf mindestens zwei Oscars! Vielleicht der vierte für Jack Nicholson? 😉 Damit würde er seinen Rekord unter den Männern ausbauen und mit Katharine Hepburn gleichziehen und zusammen mit ihr “übergeschlechtlicher” Rekordhalter werden.

8 thoughts on “Departed – Unter Feinden

  1. Das böse F-Wort fällt oft, das stimmt, hätte man auch anders zum Ausdruck bringen können. Blutig ist er auch, aber ich finde das braucht der Film. Er ist ja insgesammt sehr roh, was man doch eigentlich von Polizisten in diesem Rang nicht erwartet, oder? jack Nicholson war genial. Die Stelle mit dem “Die ist aber lustig gefallen!” war mal wieder sowas von makaber und zugleich genial. Von Leonardo war ich ja schon in “Aviator” angenehm überrascht und diesmal erst recht. Der sollte nur solche Filme machen, bzw. in solchen mitmachen. Matt Damon hat mich etwas enttäuscht, er oder seine Figur waren zwar wichtig, aber die beiden Anderen haben mich viel mehr mit in den Film gerissen. Zum Soundtrack muss man nicht viel sagen! :abgeh:

  2. Also erst dacht ich ja ich kauf mir den ganzen Soundtrack, aber der Song von den Dropkick Murphys ist immernoch der beste. Jetzt höre ich gerade in deren “Album” Singles Collection Vol. 2 rein, aber es reißt mich nicht so richtig mit. Wird wohl bei dem einen Song bleiben. Die Dudelsäcke (?) sind eben einfach genial.

  3. Habs eben als Anlass genommen mein Verlängerungskabel rauszukramen und das Book an die Stereoanlage zu klemmen! *ndsnds* Und ich sollte doch lernen! 🙄

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *