Liebe braucht keine Ferien

6/10

LiebeBrauchtKeineFerien

Nette Amerikanische Komödie mit hochkarätiger Besetzung. Kurz die Story:
Zwei von Männern frustrierte Frauen, Iris in England (Kate Winslet) Amanda in Hollywood (Cameron Diaz), machen einen Häusertausch. Die reiche Amerikanerin kommt ins Kaff nach England und normale Engländerin zieht in eine riesen Villa ein. Auf wundersame Weise tritt bei beiden ein neuer Mann ins Leben. Bei Amanda ist es der Bruder ihrer Tauschpartnerin Graham (Jude Law) und bei Iris in Hollywood ist es der Arbeitskollege Miles (Jack Black) der Reichen.
Sie freunden sich jeweils an. Amanda steigt gleich mit Graham ins Bett. Der hat dagegen nichts, denn er ist relativ betrunken als er sie im haus seiner Schwester vorfindet.
Iris läßt es da ruhiger angehen. Als sie Miles trifft ist er noch mit einer Schauspielerin liiert. Allerdings stellt er schnell fest dass sie ihn betrügt. Nach einigem Gezeter trennt er sich von ihr. Gleichzeitig reist Jasper (Rufus Sewell), der inzwischen verheiratete Liebhaber von Iris, ihr in die USA hinterher. Sie schickt ihn ebenfalls zum Teufel. Somit steht dem Glück der beiden nichts mehr im Wege.
Bei Graham und Amanda stellen sich nach einiger zeit doch Schwierigkeiten ein. Sie findet heraus dass er zwei Kinder hat und seit noch nicht allzu langer Zeit Witwer ist. Außerdem wissen sie nicht wie sie ihre Liebe über die große Entfernung aufrecht erhalten können. Amanda ist schon auf der fahrt zum Flughafen, als sie die Rückreise in letzter Sekunde abbricht….

Den Schluß kann man sich ja fast schon denken, aber ein klein wenig Spannung soll noch erhalten bleiben. Ich war ja erst nicht sooo begeistert von der Idee in diesen Film zu gehen. Aber die Tatsache dass Jack Black mitspielt ließ ihn irgendwie doch interessant erscheinen. Am Ende war es zwar nicht der absolute Knüller aber es war auch keine langweilige Hollywood Schnulze. Cameron Diaz hat besser gespielt als je zuvor, Jack Black und Jude Law waren ziemlich gut wie meistens und Kate Winslet konnte mich immernoch nicht davon überzeugen dass sie sooo toll ist wie ihr das seit einem gewissen Film vor einigen Jahren gern nachgesagt wird.
Das beste Stelle spielt sich in einer Videothek in Hollywood ab. Filmmusikschreiber Miles wirbelt mit Iris durch die Videothek und singt ihr zu jedem zweiten DVD-Cover das im Regal steht die passende Filmmusik vor. Nebenan steht ein älterer Herr der sich als Dustin Hoffman entpuppt und nuschelt vor sich hin:”Vor dem ist man auch nirgends sicher….!” …sinngemäß. 😀
Sehr nett. 🙂 Ansonsten ist der Film durchaus lustig und sehenswert. Die hochkarätige Besetzung zahlen sich aus.

3 thoughts to “Liebe braucht keine Ferien”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *