Playa del Futuro

5/10

Zwei langjährige Kumpel haben zusammen ein Bar-Restaurant. Rudi (Hilmi Sözer) ist der Inhaber, Jan (Peter Lohmeyer) ist sein Koch. Beide haben in ihrer Jugend das selbe Mädchen geliebt. Kati (Outi Mäenpää) – eine Finnin. Allerdings konnte natürlich nur einer Glück haben. Sie hat Rudi gewählt und ist mit ihms eit langwer Zeit zusammen. Rudi beschließt nun eines Tages nach Spanien abzuhauen um dort eine neue Existenz aufzubauen. Seiner Freundin erzählt er nichts davon. Aber Jan will er als Koch mit dabei haben. Jan hält davon. Rudi schenkt ihm zum Dank für die langen Jahre das Restaurant. Jan hat vor zusammen mit Kati ein Edel-Restaurant daraus zu machen. Sie legen sich mächtig ins Zeug und hübschen den Laden auf. Ihr erster Kunde ist allerdings das Gesetz. Rudi hat ihnen verschwiegen dass er Steuern von vielen Jahren unterschlagen hat. Die muss jetzt Jan irgendwie aufbringen. Er hat zehn Tage Zeit. Als einzigen Anzahltspunkt hat er eine Karte von Rudi mit der Aufschrift “Playa del Futuro”. Er reißt also ins spanische Playa del Futuro um Rudi zu suchen. Er findet ihn zwar, aber Rudi hat natürlich alles ausgegeben. Wie auf dem Plakat zu sehen kocht Jan am Ende zusammen mit Kati sogar für die Spanier…

Ich hab den Film ja wegen Hilmi Sözer (Der Schuh des Manitu, 7 Zwerge) ausgeliehen. Den find ich irgendwie Klasse. Peter Lohmeyer kannte ich aus “Das wudner von bern” oder “Süper Seks”. Da fand ich ihn beides Mal genial. Diesmal sind die zwei auch wieder gut. Aber die Story insgesamt ist etwas lahm. Es entwickelt sich so wenig. Alles plätschert so vor sich hin. Die Liebesgeschichte zwischen kati udn Jan ist trotzdem schön erzählt.

Was haben wir aus dem Film gelernt?
Unbedingt mal Andalusien anschauen!

2 thoughts on “Playa del Futuro

  1. Klingt eigentlich gar nicht so schlecht.
    Ich lese deine Filmbeschreibungen ja gerne, aber in letzter Zeit häufen sich fei die Tippfehler! 😉

  2. Mjajaaa… diese hier hab ich gestern direkt vor der Beschehrung schnell runtergetippt, weil ich noch was halbwegs sinnvolles machen wollte. Spätestens nächstes Jahr wirds besser. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *