American Beauty

[xrr rating=10/10]

American Beauty wollte ich schon ewig mal sehen. Allerdings hat mich das Titelbild immer wieder abgeschreckt. Ein Vorurteil wie sich herausstellte.

Lester Burnham (Kevin Spacey) ist ein frustrierter Durchschnitts-Amerikaner. Er arbeitet tagtäglich seinen grauen Büroalltag ab. Zwischen Lester und seiner Frau Carolyn (Annette Bening) herrscht ein eher unterkühltes Verhältnis, was er sehr bedauert. Er sehnt sich die junge, wilde Carolyn zurück. Heute ist sie nur noch auf Erfolg aus und ist Spießer durch und durch.
Seine Tochter Jane (Thora Birch) findet ihre Eltern nervig und versucht sich von ihnen zu distanzieren.
Lester merkt dass das nicht das Leben ist welches er leben möchte. Er findet zurück zu seinen Idealen, er krempelt sein Leben komplett um. Lester kündigt seinen Job und erpresst noch einige Hunderttausend Dollar als Abfindung wovon er sich den Sportwagen kauft, von dem er seit dem College träumt. Außerdem arbeitet er wieder bei einem Fastfood-Restaurant, wie damals. Seine Frau ist entsetzt und sucht Ablenkung in einer Affaire mit einem Kollegen (Peter Gallagher). Sie kann Lester nicht zur Ruhe bringen. Er versucht mehrmals sie auch wieder zu ihren ehemaligen Idealen zurückzuführen. Aber es mag ihm nicht gelingen.
Jane findet das Verhalten ihres Vaters ziemlich ätzend. Zumal er sich gedanklich an ihrer hübschen blonden Freundin Angela (Mena Suvari) aufgeilt.
Im Nachbarhaus zieht Ricky Fitz (Wes Bentley) ein. Er ist ein sehr seltsamer Junge. Er hat scheinbar keine Freunde und filmt alles mit seiner Kamera. Ricky hat ein Auge auf Jane geworfen. Sie findet ihn nach einer Weile auch anziehend und läßt sich schließlich mit ihm ein.
Ricky ist in Wirklichkeit ein Drogendealer der seinen job ziemlich gut zu machen scheint. Auch Lester wird einer seiner Kunden. Allerdings traut Rickys Vater (Chris Cooper) Lester nicht über den Weg, Carolyn ist dem Selbstmord nahe udn Jane kapselt sich mehr und mehr zusammen mit Ricky von allem ab.

Ein wunderbarer Film. Lesters Träumereien von Angela stellen seine sexuellen Wünsche dar, sein plötzlicher Sportwahn und das Kiffen seine wiedererlangte Freiheit. Es ist einfach ein sehr schönes Gefühl mit Lester mitzuerleben wie er zurück in die Freiheit findet. Und diese Freiheit kann ihm nichts und niemand nehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *