Pixelmator

Eigentlich bin ich momentan drauf und dran Photoshop CS3 zu kaufen, oder auch die ganze Creative Suite. Aber da die Lizenzpolitik von Adobe so wundervoll unüberschaubar ist, habe ich das noch nicht umgesetzt. Derweil bin ich dann auf Pixelmator gestoßen.

Pixelmator wird ein neues Grafikbearbeitungsprogramm für den Mac sein. Es basiert auf OpenSource Techniken, wird wunderschön aussehen unc wird sich richtig schön maclike bedienen lassen. Es kann alle gängigen Bildformate öffnen und bearbeiten. Auch alle Werkzeuge und Hilfsmittel wie man sie aus Photoshop kennt, also Ebenen und diverse Filter, sind vorhanden. Kurz gesagt, die Entwickler wollen eine echte Photoshop-Alternative für den Mac schaffen. Dazu kommt, dass das Programm in der Vollversion nur 59$ kosten soll. Photoshop kostet in der normalen Vollversion mehr als 15 mal so viel.

Anfang Juli, also sehr bald, soll es eine public Beta geben. Schon Ende Juli soll dann die Vollversion zu haben sein.

Wenn Pixelmator wirklich hält was er verspricht, dann werde ich das kaufen und es wird geil werden! 🙂

0 thoughts on “Pixelmator

  1. Jo darauf freue ich mich auch schon wie ein schnitzel 😀

    Mal sehen bin immer noch am Skitch testen 🙂 Ist aber eher ein ein aufgebohrtes MS Paint mit export funktion aml sehen was ich aus Skitch alles rauskitzeln kann und was Pixelmator mir bietet 🙂

    Achja super wenns endlcih richtige konkurrenz zu Adobe gibt 🙂
    Was ich bisweilen an Adobe software hasse ist, dass sie es nicht schaffen oder nicht wollen dass ihre Programme in einem laufen sondern auf der ganzen platte verteilt sind :-/

  2. Hey, Skitch kannte ich noch garnicht. Aber das gibts ja auch noch nicht, oder? Zumindest hab ich auf der Website von plasq auch nur einen Link zum Newsletter gefunden.
    Aber ich denke eh dass Pixelmator dann doch ein kleinwenig mächtiger sein wird als Skitch. Wie du sagst, wird das wohl eher ein aufgehübschtes Paint sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *