iPhone bei T-Mobile

Heute Mittag um 12 war es dann tatsächlich endlich soweit. Steve Jobs, René Obermann und Hamid Akhavan gaben bekannt, dass das iPhone in Deutschland ab dem 9. November für 399€ bei T-Mobile zu haben ist.

iPhone bei T-Mobile

Das wichtigste – die Tarife nämlich – behielt T-Mobile noch für sich. Sie sollen erst Anfang November bekannt gegeben werden. Ansonsten gab es nichts neues. Kein UMTS, kein GPS, kurz: das US-iPhone eben. Leider. Ich hatte ja bis fast zuletzt drauf gehofft, das UMTS an Bord sein wird. Tja, aber Steve Jobs meinte dass erst die Akku-Laufzeit erhöht werden müsse bevor an UMTS gedacht werden kann. Und EDGE ist ja garnicht so langsam. Ich war richtig überrascht… das schafft ja 222 kb/s, das ist fast DSL2000 Geschwindigkeit.

Allerdings soll das iPhone voraussichtlich nicht wie in den USA und Großbritannien auch über Apple selbst verkauft werden. In Apples Presseerklärung steht:

Es wird über die Telekom Shops und den T-Mobile Online-Shop vertrieben. Das iPhone ist mit einem T-Mobile Zweijahresvertrag als 8GB Modell zum Preis von 399 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

An diesem Absatz ist der zweite Satz aber viel wichtiger. Denn da steht ja, dass das iPhone nur mit T-Mobile Vertrag abgegeben wird. Das heißt man muss beim Kauf einen Vertrag gleich abschließen. Man kann den vertrag nicht später in iTunes im Internet wählen, so wie in den USA. Man muss das iPhone dann nur daheim noch mit iTunes Aktivieren. Aber Aktivieren ist ungleich Vertrag abschließen!

Das bedeutet dann im Ganzen, dann mein kein deutsches iPhone ohne Vertrag bekommt um es freizuschalten und z.B. mit einer O2-SIM-Karte zu nutzen. Da wird der beste Weg der selbe sein wie bisher. In den USA einen Kumpel haben der einem eines schickt. Da kommt man sogar noch ein paar Euro billiger weg. Und das Wörterbuch-Problem ist ja auch bald gelöst, denn mit dem bald anstehenden iPhone-Software-Update 1.1.1 wird auch das Amerikanische iPhone international. Das einzige was mit einem gehacktem US-iPhone mit O2-Karte nicht funktionieren würde ist wohl Visual Voicemail. Aber das ist verkraftbar, denke ich. EDGE funktioniert bei mir mit O2 wohl auch nicht. Aber mit T-Mobile gäbe es bei mir auch weit und breit keinen EDGE-Empfang. Von daher ist das wurschd. Achja, außerdem muss man das iPhone vielleicht nach jedem Software-Update neu freischalten. Aber dazu werden die Programme ja auch immer komfortabler!

Weiter warten… vielleicht kommt man dann wenn es soweit ist doch irgendwie an ein deutsches iPhone ohne Vertrag dran!?

2 thoughts on “iPhone bei T-Mobile

  1. Also ich brauche ja eigentlich ein neues Handy und das soll auch ein iPhone sein. Aber so? T-Mobile finde ich nicht das Problem. Es gibt ja trotzdem noch Möglichkeiten das zu umgehen und eben ein amerikanisches iPhone zu erstehen. Aber was will ich in Deutschland mit EDGE? Denkt Apple eigentlich gar nicht mit? Gut, ein amerikanisches iPhone (um den T-Mobile-Vertrag zu umgehen) hätte dann auch EDGE und kein UMTS oder gar HSDPA. Aber das wäre dann jedens eigene Entscheidung. Ich warte bis das iPhone Sinn macht.

  2. Joa, ich weiß nocht nicht so recht. Es ist ja fast sicher dass Steve Jobs zur MacWorld, oder zumindest im Frühjahr, nen Nachfolger vorstellt. Aber bis der dann wirklich ahben ist dauerts vielelciht auch wieder Wochen doer Monate. Weiß nciht ob ich so lang warten will. Zumal ich UMTS bzw. EDGE wohl eh kaum genutzt hätte weils sowas halt nur in 35€-aufwärts-Verträgen gibt. Soviel will ich für das nciht zahlenw enn ich momentan bei ner Handyrechnung von 20 – 25€ bin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *