Das Bourne Ultimatum

[xrr rating=5/10]

Zu früh gefreut. 🙁

Jason Bourne (Matt Damon) ist auf der Suche nach seiner Identität. Die mächtigen der CIA wollen ihn loswerden. Daher ist er auf dem ganzen Kontinent untwerwegs, prügelt sich rum und mordet was das Zeug hält. Dabei steht ihm Nicky Parsons (Julia Stiles) und teilweise auch Pamela Landy (Joan Allen) zur Seite.

Die Actionszenen (der halbe Film?) sind so schnell geschnitten dass man oft garnicht blickt was überhaupt passiert. Der Sekundenbruchteil in dem man das sieht was man sehen soll ist einfach oft zu kurz. Dadurch kommt auch kein richtiges Action-Feeling rüber. Man bekommt nix mit, daher ists auch nicht spannend. Am Schluss von solchen Szenen ist halt wieder einer tot. Aber wenn man eben den teil zwischen Angriff und Tot des Angreifers nicht mitbekommt ists langweilig.
Ich war von Der Bourne Verschwörung so begeistert. Da wundert es mich doch, wieso der dritte (und laut Matt Damon letzte) Teil so schlecht geworden ist. War ja schließlich der selbe Regisseur und die selben Schauspieler. Naja, die letzte halbe Stunde ist schon wieder recht gut. Kann aber an den Vorgänger nicht anknüpfen. Paul Greengrass hat es wohl mit dem “einen draufsetzen” zu gut gemeint! Schade! Da wurde ein großes Potential verschenkt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.