IAA 2007

Vorgestern war ich mit zwei Kumpels auf der IAA in Frankfurt. Ich war zum ersten Mal dort.

Zuerst mal möcht ich sagen, dass das Ganze wirklich spitze organisiert ist. Wir sind sofort zu einem Parkplatz geleitet worden und mussten kein Stück warten. Ein Bus hat uns dann direkt zum Eingang gebracht. An der Kasse sowie am Einlass musste man nicht anstehen weil genug Kassen und Schleusen vorhanden waren. Als wir dann drin waren hatten wir kurz Orientierungprobleme. Aber nachdem wir festgestellt haben, dass überall Pläne des Areals rumstanden konnten wir uns immer gut orientieren. Auch Toiletten waren immer im Umkreis von 100 Meter zu finden. Diese waren meisten relativ sauber und auch nicht überfüllt. Auch beim Verlassen der Messe kurz vor Schluss ging alles glatt. Der normal volle Bus brachte uns unproblematisch wieder zum Parkplatz zurück. Organisation top!

Joa, als wir dann drin waren hat uns erstmal viel Werkzeug empfangen.

IMG_6796.JPG

Schnell weiter zu den Autos. Bei Opel haben wir angefangen. Der Opel GT sieht in Echt deutlich besser aus als auf der Opel Website.
Dann weiter zu Peugeot. Der neue 308 sitzt sich super. Ansonsten stand noch der 308 RCZ rum. Der ist auch sehr hübsch. Direkte Konkurrenz zum Nissan 350Z. Als Studie stand bei Peugeot noch ein 908 RC. Der sieht hammergeil aus. Aber leider wird der so aller Wahrscheinlichkeit nach nie in Serie gehen. Schade. Muss ja auch nicht gleich 700 PS haben so wie die Studie.

IMG_6810.JPG

Bei Toyota gabs nix besonderes außer klapprige Inneneinrichtung. Und DJs die mit Macs arbeiten. Aber das gabs bei BMW auch.
Bei Chevrolet stand ein hübscher Camaro rum. Form und Farbe waren sehr gelungen.

IMG_6823.JPG

Nächste Halle. An einer extrem gelangweilten Hostess bei Hyundai vorbei… von Ferrari hammer auch nicht viel gesehen, denn da standen Handytrauben mit Menschen unten dran drumerum. Schwachsinnig. So toll sind die Dinger doch garnicht. Und reinsitzen konnte man eh nicht.

IMG_6835.JPG

Bei Fiat haben wir dann gleich mal den kleinen schnuckligen Fiat 500 probegesessen. ganz nett eigentlich. Besser als ein Smart auf jaden Fall. 🙂
Rolls Royce hat ganz protzig drei Karossen einfach so hingestellt. Glaswände drumherum damit man nicht dran kommt und fertig.
Schonwieder raus aus der Halle und raus zu BMW. BMW stellt zu jeder IAA ein neues Gebäude in den Freien Platz zwischen den Hallen. Dieses Mal hat das lau Auskünften eines engagierten Volvo Hosts 40 Millionen Euro gekostet. Innen sah das dann so aus. Schon ziemlich hübsch.

IMG_6923.JPG

Dort haben wir uns auch recht lang aufgehalten. Wobei einer (komischer Weise eigentlich BMW-Freak) durchgerannt ist und lang vor uns anderen beiden draussen war. Bei BMW interessant war der Z4 zum Beispiel. Da rein sitzen ist einfach geil. man hat ein riesen Auto um sich herum. Sogar beim 1er fühlt es sich so an als ob das Auto sehr mächtig ist.

IMG_6851.JPG

Außerdem war da noch eine Designstudie namens Concept CS. Die sieht fast schonwieder den Haifisch-BMWs von früher ähnlich. Schön bei BMW waren auch die Säulen an denen Scheinwerfer und Bildschirme befestigt waren. Die haben sich im Takt der Musik auf uns ab bewegt. Sehr nett anzuschauen.
Dann Pause unterm MainTower.

IMG_6853.JPG

IMG_6870.JPG

…und ab in die Festhalle zu Mercedes. Der Smart ist eng.
Von der neuen C-Klasse war ich begeistert. Da sitzt man irgendwie auch sehr gut drin. Mich stören da auch diverse Spaltmaße nicht. Allerdings schenk die sich zum MBW 3er nix. Also ich wüsst nicht welcher mir lieber wär. Mercedes hat sich auch verdammt viel Mühe gegeben. Auf dieser langen geraden posierten die ganzen aktuellen Modelle und in der Mitte fuhr immer das C-Klasse T-Modell auf und ab.

IMG_6877.JPG

Und nun mein Messehighlight: Der SLR. Wunderhübsches Auto. Leider konnte man sich in das 445.000€-Auto nicht reinsetzen. Eine Studie hatte natürlich auch Mercedes zu bieten. Der F700 ist ein riesiges Luxusauto das vielleicht einen Vorgeschmack auf die nächste S-Klasse gibt. Auch ganz nett fand ich.

IMG_6907.JPG

Dann in die vorletzte Halle zu Audi. Dort hab ich mich auf den R8 gefreut. Leider konnt man sich in den auch nicht reinsetzen. Schade eigentlich. Der wird doch auch in Serie gefertigt. Ein Kumpel von mir fand den neuen A4 so dermaßen geil. Es standen gleub vier Modelle rum. Wir mussten natürlich zu jedem einzelnen hinlaufen, mehrmals reinsitzen und alles mögliche testen. 🙂 Aber Audi baut wirklich sehr nette Autos.

IMG_6912.JPG

IMG_6914.JPG

Bei VW gabs dann den zukunftigen Lupo.. ääh eine Studie namens Up!. Aber so sieht dann vielleicht bald mal der Lupo aus. Cool bei VW fand ich auch den neusten T5, also den Bulli. Im Grunde ist das genau das selbe Auto wie unser T3. Alles bissl größer und komfortabler. Oben hats sogar einen Lattenrost drin. Ansonsten ist die Anordnung immernoch gleich. Herd, Kühlschrank, Staufächer… mit dem richtigen Morot macht das Ding sicher echt Spaß. Wobei. Eigentlich auch mit Einstiegsmotor. Denn mit 83 PS kommt man bestimmt auch so gut klar wie mit unserem 50 PS T3. 🙂 Aber leider kostet der auch schon 41.000 Euro.

IMG_6922.JPG

Joa, das wars eigentlich im Großen und Ganzen schon. Bei Volvo haben wir noch meinen (ehemaligen) Geschäftspartner gefunden. Er hat dort als extrem engagierter Host gearbeitet der sich mit alles Hostessen wunderbar vertragen hat. 😉 Wahrscheinlich war er nur bei Volvo, weil deren Info-Portale alle aus (alten) iMacs bestanden. 🙂 Von ihm bekamen wir dann auch noch Gutscheine für eine mitfahrt in einem XC90 durchs Gelände. Aber als wir dort ankamen war das schon vorbei. Sie meinten wir sollten nächstes Mal wieder kommen. 😉

kjh

Insgesamt war das schon mal ein Erlebnis. Aber nächstes Mal muss ich da nicht wieder hin. Lieber mal auf die IFA nach Berlin. Da kann man dann sicher mehr selber machen als sich nur in die Produkte reinsetzen.

Alle Bilder gibts wie immer bei flickr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *