World of Warcraft

Vor kurzem hab ich mit einem Kumpel WoW ausprobiert. Diesmal richtig. So mit Aufträge (sog. Quests) machen und so. 🙂 Und der erste Abend ist gleich fatal verlaufen. Ich war so lang online bis mich WoW nicht mehr reingelassen hat. Ich glaub ich hab 12 Stunden am Stück gespielt. Von 22 Uhr bis 9 Uhr auf jeden Fall. Dann sechs Stunden geschlafen und wieder 10 Stunden. Joa. Aber dann nen Wochenende Pause. Und dann nur einmal noch kurz. Das wars dann auch schon. Das ist jetzt aber auch schon paar Wochen her. Von daher ist die Gefahr des rückfällig werdens auch vorbei. 🙂

Also nach meiner Erfahrung fesselt WoW wenn mans mit jemandem zusammen Spielt und da nicht alleine durch die Gegend stiefelt. Dann ist das sogar richtig lustig. Aber wenn man ganz alleine fünf Minuten von Durotar nach Klingenhügel laufen muss zu einem Ork hin, dem was sagen und dann 10 Minuten ins Brachland laufen… neee das ist auf Dauer öde.

Ich kann (zum Glück) nicht verstehen wo da das langfristige Suchtpotential ist und wie man auf die Idee kommen kann dafür 10€ pro Monat zu zahlen. Naja mir solls recht sein. So verdient Blizzard sich eine goldene Nase und hat viel viel Geld um wirklich gute Spiele wie StarCraft II zu entwickeln! 🙂

2 thoughts to “World of Warcraft”

  1. Ich kanns nicht verstehen. Mein Bruder spielt seit ca. einem Jahr jede freie Minute. Schule, essen, schlafen, hin und wieder jobben, WoW spielen. Es nervt einfach nur. Der nimmt das so ernst. Da werden Kriesensitzungen in der Gilde abgehalten und toternstes Zeug gelabert. Ich verstehe es einfach nicht.

  2. Tjo, weiß nicht… spätestens wenn man dann mal bei Level 70 ist sollts doch langweilig werden. und das ist dein Bruder sicherlich schon ne ganze Weile. Drum versteh ichs echt nicht wenn man das sooo lange spielt. Nuja, es ist glaub ganz gut so, dass wir das nicht verstehen. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *