Rock am See 2008

Grade spielt Bad Religon und wir sitzen hier am Rand vom Bodensee-Stadio und lauschen in Erwartung der Ärzte dem Getöse.

Die Subways haben wir ja leider verpasst, weil wir dank Stau zu spät ankamen. Daher haben wir bisher die sehr skurilen Deichkinder gesehen. Deren Show ist echt lustig. Die laufen in Müllsäcken rum und hüpfen mit bunten Regenschirmen auf großen
Trampolinen rum. 🙂

l-640-480-894c2182-68f7-46dd-90a1-aa7af74befd21

Danach kamen die Plain White T’s. Die waren so ziemlich genau so wie beim Highfield. Also gut. 🙂

Jo… Also nächstes kommt dann Iggy Pop. Mal sehen was der Mensch so kann.

So jetzt bin ich wieder daheim und der Iggy kam dann auch sehr schrill. Seine Lieder bestehen aus einem Großteil aus *aaaarrrgghh* und *kkrraaaaiii* oderso. 🙂 Der ist eben so ein richtiger alter Rockstar. Hüpft aber auf der Bühne rum wie ein junger. Außerdem schreit er dauernd “fuckin’ motherfucker” und so Kram. Gehört ja scheints zum guten Ton unter (richtigen?) Rockstars.

Dann kamen ja die Ärzte und die haben vor Himmelblau noch “Stick it out / The ugliest part of your body” gespielt. Wohl als Anspielung auf Iggys geschimpfe! Toll! Das restliche Konzert war ebenfalls phänomenal! Irgendwann als Farin mal wieder zu lang über den Vier-Ton-Test oder über Laola-Diktatur sprach fing Bela plötzlich an “Sail away, dream your dream…” zu brüllen. Ich hab gedacht ich brech nieder. Und sie haben zum Bäcker gespielt. Also “Ich geh zum Bäcker, hol mir Brötchen für 5 Mark Ich esse gerne Brötchen, denn Brötchen machen stark …” 😀
Und am Ende – ich hab gedacht ich hör nicht recht – stimmt Farin doch tatsächlich den Willi-Song an, den sie 2003 bei meinem ersten Ärzte Konzert gespielt haben. Diesmal zwar nciht so lange und ausgedehnt, aber trotzdem, ein kleines Revival des Willi-Songs. 🙂 Willi selbst kam sogar auch wieder auf die Bühne! Ich glaube das war wirklich bisher mein tollstes Ärzte-Konzert. Jaaa. Fein. Und eben hab ich bei bademeister.com gelesen, dass es jetzt keine drei-jährige Live-Pause wird, sondern dass es zumindest Konzerte geben wird. Super!

Ansonsten ist zu sagen, dass die Organisation hier besser sein könnte. Man muß sich um Essen öder Trinken kaufen zu können erst Märkchen kaufen. Voll bescheuert. Um an die zu kommen muß man sich erst ne halbe Stunde an einem der beiden Märkchen-Ständen anstellen. Wieso kann man denn nicht einfach bei den Ständen selbst bezahlen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*