Mosten 2008

 

lrg-299-freigestellter-roter-apfel

Heute waren wir wieder mosten. Dieses Jahr warens acht Säcke und ein halber. Vor zwei Jahren warens noch neun volle. Also es macht sich leicht bemerkbar dass unser alter Baum jeder Jahr ein Ästchen verliert. 🙂 Dieses Jahr mussten wir zu ner anderen Mosterei. Weil unser bisheriger Stammmoster in der Fast-Nachbarschaft nun endgültig aufgehört hat. Zum Glück hat man ja Verwandtschaft aufm Dorf. Da verläuft irgendwie auch alles professioneller. Es gibt genug Platz für Autos, Traktoren und Anhänger, es gibt eine Rampe an die man direkt dranfahren kann, es gibt einen extra Anhänger der direkt ins Haus gefahren wird auf den die gepressten Äpfel kommen… und vorallem gibt es nicht nur zwei Leute die da am Werk sind.

Und unser Busle hat sich als wunderbares Mostauto erwiesen. 🙂 Die neun Säcke Äpfel waren ihm quasi nicht anzumerken. Passt genau ein 300-Liter-Fässle rein und da selbiges im Busle höher steht als im Auto ist das auch kein Problem mit in den Keller ablassen.

In zwei Jahren dann wieder! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*