Farin Urlaub Racing Team Stuttgart 12.12.2008

Vor einigen Minuten Stunden bin ich vom Farin Urlaub Racing Team Konzert wieder gekommen. Wir sind leider etwas später losgekommen und dann war auch noch Stau auf der A81. Super. Wir hatten dann noch kurz überlegt doch zu “Holiday on Ice” nebenan in der Porsche-Arena zu gehen, jedoch hatten wir ja nur T-Shirts an… Gerade als die harten Anfangs-Riffs von Nichimgriff losgingen standen wir in der Halle. Das nennt ist mal ein Glück Timing! Wir kämpften uns vor bis zur Absperrung, die sich leider quer durch die ganze Schleyer-Halle zog und relativ weit hinten aufgebaut war. Naja, aber nach einigen Liedern war die Trauer nicht ganz vorne sein zu können auch überwunden.

FURT Konzertkarte

Es ging los, abgesehen von Nichimgriff als Intro, mit einigen alten Songs, wie zum Beispiel Mehr, Glücklich, Am Strand, … sowas. War sehr schön. So Stücke wie Alle Dasselbe oder Unter Wasser hatte ich irgendwie garnimmer auf der Rechnung. Weil in letzter Zeit hatte ich fast ausschließlich “Die Wahrheit übers Lügen” gehört. Manchmal vielleicht noch das “Livealbum of Death”. Aber nie “Am Ende der Sonne” oder “Endlich Urlaub”. Darum wars auch schön diese Stücke mal wieder zu hören.

Besonders gespannt war ich allerdings tatsächlich auf die neuen vor allem auf Karten, Die Leiche, I.F.D.G. und Insel. Das war auch alles sehr toll. Aber am beeindruckendsten war Insel. Und das obwohl ich mir das schon zuvor auf Youtube angeschaut hatte! Das ganze Racing Team stand an großen Trommeln und spielte da ein tolles Intro für das eigentlich Lied. Die ganze Synthesizer im Original wurden auch sehr schön in Bläser und Percussions umgesetzt. Ach ja, und Farin live toasten zu hören ist echt lustig.
Die Leiche war auch total geil und Gänsehaut-fördernd. Es standen nur Nessie, Farin und Cindia auf der Bühne. Farin spielte dieses wunderbare Akkustik-Gitarren-Intro und die Sängerinnen sangen einen weinerlichen aber sehr stimmungsvollen Gesang dazu! Und ganz wichtig: große rote, sich langsam absenkende, Scheinwerfer!

Im Grunde war die Setlist genau die selbe wie sie der Agent in München erlebt hat. Mit der kleinen Ausnahme, dass wir noch als echte Zugabe “Noch einmal” hören durften! 🙂

Ganz toll waren auch die eher Ärzte-mässigen Lustigkeiten. Zum Beispiel die kurze “Im Frühtau zu Berge”-Einlage vor ” Der ziemlich okaye Popsong”, die Streitereien mit Annette und Simone und die beiden Patzer der Sängerinnen mit den darauf folgenden Kommentaren von Farin.

Am Ende wollte ich mir noch das hübsche “das bedeutet Krieg.”-T-Shirt kaufen. Aber der Merchandise-Stand vor Ort hatte das sowie auch die FURT-Buttons gar nicht. Dann muss ich das doch mal übers Internet bestellen… Da gabs “nur” Tour-Shirts, ganz viele schwarze Shirts und dieses graue “La Familia FURT”-Ding. Das ich ja vom Motiv her toll find. Aber dieses Grau ist in Echt genau so doof wie ich es mir vorgestellt hatte. :-/

Zusammenfassend ist zu sagen: Voll toll! Im Sommer dann irgendwo mindestens einmal wieder! 😀

3 thoughts on “Farin Urlaub Racing Team Stuttgart 12.12.2008

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *