Entropa ist lustig – Europa humorlos

Jedes Land dass die Europäische Ratspräsidentschaft inne hat spendiert dem Brüsseler Ratsgebäude traditionell ein Kunstobjekt für mindestens die Zeit seiner Ratspräsidentschaft. Jetzt war also Tschechien an der Reihe. Darum beauftragten die Tschechen ein Künstler-Kollektiv von 27-Personen – das die 27 Mitgliedsstaaten repräsentieren sollte –  ein Kunstwerk zu erstellen. Dachten sie… in Wirklichkeit hat das Kunstwerk nämlich nur einer mit paar Kumpels zusammen gemacht. Dieser eine ist David Cerny. Er hat kurzerhand die Biografien seiner fiktiven 26 Mitstreiter erfunden und zur Unterstützung der Glaubwürdigkeit sogar teilweise Websites der Künstler erfunden.

Das Kunstwerk selbst hat er ganz allein ersonnen. Herausgekommen ist ein 16 mal 16 Meter großer Plastikbausatz der die einzelnen Länder enthält und aus dem man sich quasi Europa zusammenbauen kann. Es heißt “Entropa” und wurde Anfang der Woche in Brüssel vor den kritischen Augen der EU-Parlamentarier veröffentlicht.  Das tolle ist nun die Gestaltung der einzelnen Länder. Spanien besteht aus Beton und Stahlgitter, in Polen hissen zwei katholische Priester die Homosexuellen-Flagge, in Italien liegen Fußballer weinend am Boden und halten sich diverse Körperteile, in Deutschland fahren Modellautos auf überdimensionales Autobahnen durchs Land. Lustig was? Naja finden nicht alle. Bulgarien will sich entfernen lassen, weil Cerny das Land aus Stehklos zusammengebastelt hat. Der Österreicher Thomas Brandner findets dagegen lustig. In seinem Land steht bei Cerny ein riesiger Atommeiler, Brandner sagt dazu:

“Ich habe über Österreich sehr gelacht, weil wir wirklich den armen Tschechen so auf die Nerven gegangen sind mit den Atomkraftwerken die ganze Zeit.”

Wenigstens einer dort der Spaß versteht.

Das geilste ist… Cerny hat sogar mit Tschechien eine Leihgebühr von 50.000€ ausgemacht. Die bekommt er zwar jetzt vermutlich wegen Betrugs oder sowas in der Art nicht oder muss es zurückzahlen. Aber der ist schon ein lustiger Kerl dieser Cerny. Sehr sympathisch. Ich bin gespannt was jetzt mit “Entropa” passiert und ob Cerny irgendwelche seltsamen Strafen dafür bekommt…

Quellen:
Netzzeitung
Tagesschau
SWR
ORF

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*