jQuery Plugin: Validation

Ich arbeite ja leider momentan (noch) nicht so viel mit AJAX. Aber wenn, dann mit jQuery. Besonders angetan hat es mir das Formularvalidierungs-Plugin Validation.

Das Web 2.0 lebt durch Formulare. Da muss man als Webdesigner/-entwickler auch oft überprüfen ob denn eine korrekte E-Mail-Adresse, eine korrekte Postleitzahl, ein korrektes deutsches Datum usw. eingegeben wurde. Man kann das ganz umständlich mit PHP machen. Man wertet aus was eingegeben wurde und bastelt für jeden Fehler eine Fehlermeldung mit Hinweis. Das kostet ungefähr pro Formular einen Tag mehr Zeit und macht soviel Spaß wie Walnüsse zählen.

Mit Validation schreibt man sein Formular fast wie gewohnt und wie von Geisterhand bekommt man direkt unter dem jeweiligen Formularfeld eine wunderschöne Fehlermeldung angezeigt wenn etwas falsch eingegeben wurde. Der einzige Unterschied ist dass man in das class-Attribut der jeweiligen Formularfelder Anweisungen wie “required” oder “date” schreibt. Man muss nur jQuery einbinden, Validation einbinden und Validation dann noch sagen was es validieren soll. 

Gesammelte Beispiele finden sich hier. Eine ausführliche Doku ist bei jQuery selbst zu finden.

Das Plugin ist sehr flexibel. Falls man mit den Angaben im class-Attribut nichtmehr weiter kommt kann man auch mit JavaScript Angaben die Validierung beeinflussen. Näheres dazu steht ausführlich in der Doku.

Ein geniales jQuery-Plugin welches man an allen Ecken und Enden im Webdesign brauchen kann! Ich benutze es inzwischen für alle meine Formulare.

0 thoughts on “jQuery Plugin: Validation

  1. Das entbindet aber keineswegs von der Pflicht, die Daten im PHP ebenfalls zu checken – einerseits weil der User einfach JS abgestellt haben könnte, andererseits weil man Input nie vertrauen darf. Ich finde Vorab-Validierung per JS auch toll, aber eine Zeitersparnis ist es für den Entwickler nicht unbedingt. 😉

  2. Ja gut, man könnte noch checken ob die required Felder wirklich ausgefüllt wurden falls einer wirklich javaScript ausgeschaltet hat. Aber JavaScript ist inzwischen doch so extrem verbreitet dass man im Normalfall darauf setzen kann. Ich würde auf jeden Fall keine genaue Überprüfung per PHP machen wenns nicht unbedingt sein muss. Weil zu checken wie lang ein Wert einer Variable ist oder ob er nur aus Zahlen besteht oder ob er ein Datum enthält ist mit PHP doch etwas stressig. Man könnte sich vielleicht mal einige functions dafür schreiben, dann wäre man auf der sicheren Seite und es wäre auch noch relativ einfach. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*