Beratung im Planetenmarkt

Vorhin war ich im Planetenmarkt – Bruder von Schweineladen. Bei der Mac-Abteilung stand ein Kunde der sich zu einem MacBook Pro beraten ließ. Er fragte wo sich denn die Lüftungsschlitze befinden. Der Mitarbeiter wusste auch nicht so genau, also begaben sie sich auf die Suche. Sie fanden die hinter dem Scharnier versteckten Schlitze nicht. Der Kunde fragte verwundert wie das Ding denn gekühlt werde und ob es denn dann Lüfter habe. Der Mitarbeiter war ratlos, weshalb er einen älteren Kollegen fragte. Der antwortete dass das MacBook Pro keine Lüfter habe, “ist ja aus Alu”.

Das MacBook Pro mit seinem (mindestens) 2,4Ghz Core2Dou Prozessor, seiner dezidierten Grafikkarte und seinem Chipsatz mit eingebauter Grafik wird also passiv gekühlt. Halllooo?! Wenn man ein kleines Bisschen Ahnung von Technik hat müsste einem doch auffallen dass das bei den Gerätemaßen doch total unmöglich ist! Menschenskinder… nächstes Mal sag ich was!

Wenigstens hatten die Leutleins die EOS 500D schon da. Und der Mitarbeiter der sie grade aus der Schachtel geholt hat sagte auch gleich dass er noch nicht viel dazu sagen kann weil sie eben erst heute gekommen ist. Na dann doch lieber so, anstatt Schrott erzählen, nur damit was erzählt wurde!

0 thoughts to “Beratung im Planetenmarkt”

  1. Tjo…aus diesem Grund kaufe ich in diesen Saftläden nichts mehr ein. Man kann da nichtmal ordentlich CDs kaufen…

    Es erschließt sich auch sehr schnell, dass der Einzelhandel über Umsatzrückgang jammert, wenn einem dort so tolle Beratung zu Teil wird. Wieso sollte ich dann noch in so einem Laden einkaufen? Da bestelle ich doch lieber im Internet. Dort werden auch keine Zicken gemacht, wenn man mal was umtauschen möchte. Die sollen ihre Mitarbeiter ordentlich schulen, dann könnte man mal wieder drüber nachdenken dort was zu kaufen.

  2. Ja, das die “Fachleute” von Pluto (oder war’s Uranus?) einem zu > 50% sch*** anlabern is schon echt Panne. hatte mir mal ne zeitlang den spass gegeben und mich “beraten” lassen – ach göttlich.
    leider haben die Mars Angestellten vor allem bei teureren Produkten a la Apple oder Plasma-TVs > 40″ keinerlei Ahnung, also genau da, wo der Kunde am ehesten die Beratung benötigt, denn will sich schon über den Unterscheid von Duracell zu Phillipps Batterien beraten lassen 😀

    its a sad, sad world -.-

  3. Nichtmal beim Billigzeug beweisen sie Können. Die Großeltern meiner Freundin haben sich bei Riegel IV eine Digitalkamera gekauft und wollten auch gleich eine Speicherkarte dazu erwerben. Leider konnte der Mitarbeiter scheinbar nicht lesen oder hat die Aufschrift “micro-SD ready” auf der Verpackung der Kamera übersehen. Als besagte Großeltern dann versuchten die normale SD-Karte in den micro-SD-Schlitz zu stecken musste ich dann intervenieren 😉

  4. @Teo:
    Tja, CDs kaufe ich da manchmal wenn ich im Internet Versandkosten zahlen müsste weil ich nicht über 20€ Bestellwert komme, oder der lokale Plattenladen unverhältnismäßig teuer ist.

    @Baschdi:
    Ich werd mich auch bald mal wieder dazu stellen. Einfach um die zu korrigieren. 😉
    Tja, es ist in dem fall ja auch echt nicht schwer sich zu informieren. Und beid er Sache mit der Kühlung sollte einem eh mittels gesundem Menschenverstand und Logik auffallen dass da nen Lüfter drin sein muss.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *