Hallo DÄOF ich bin der Bela …

Gestern war ich auf einem Geheimkonzert der bekannten Berliner Band Die Ärzte. 🙂  Erstmal an alle die nicht dabei waren: Das Konzert war scheiße, ihr habt nichts verpasst (Hihi, ihr Idioten.)! 😀 😉 Braucht also eigentlich garnicht erst weiterlesen. 🙂

Es handelte sich um ein Konzert dass eigens für den Fanclub ausgetragen wurde, anlässlich seines 2-jährigen Geburtstags! Seltsamerweise entschieden wurde dieses Konzert gaaanz im Norden des deutschsprachigen Raums veranstaltet, nämlich in Hamburg. Daher war die Art meiner Anreise bis zuletzt ungewiss. Nächstes mal fahr ich Zug und kauf mir gleich wenn ich weiß dass ich ne Karte bekomme das Bahn-Ticket. 🙂 Wir sind dann schließlich aber mitm Auto gefahren und auch sehr gut ohne Stau um kurz vor sieben in Hamburg angekommen. Parken konnte man wunderbarerweise 50 Meter vond er Halle entfernt. 🙂

Achtung Jazz
Im Innenraum wurde man wieder vom gewohnten Vorhang erwartet

Der Innenraum war dann doch nicht so groß wie befürchtet. Es war also nicht wirklich klein. Aber auch nicht total riesig. Ich stand bei den Ärzten auf jeden Fall glaub noch nie näher an der Bühne dran. Vor allem noch nie ohne dass man fast zu Tode gepogt wird.

Los ging es dann mit… Westerland, dann Zu Spät, Die Ärzte verabschiedeten sich, gingen von der Bühne, das Hallenlicht ging wieder an und es kam die übliche Wartemusik. 🙂
Nuja, es war dann aber doch noch nicht vorbei. Sie kamen wieder auf die Bühne und Rod fragte: “Ihr seid ja immernoch da?” Bela meinte dann später: “Eigentlich haben wir uns gedacht bei so nem umsonst-Konzert muss man nicht so viel Spielen, außerdem handelt es ich ja nicht um ein billiges Konzert sondern um ein umsonst-Konzert!” Sie haben dann aber noch einige “Zugaben” gespielt. 🙂
Bei den echten Zugaben gabs dann einen Block der nur aus Gelaber und Lacherei bestand. Sie habens einfach nicht hinbekommen “Perfekt” zu spielen. Zum Beispiel gings um Witze über diverse “Gruppen”. Als dann Bela auf Blondinenwitze kam fragte Farin: “Blondinenwitze? Hm, was ist das? Das sagt mir jetzt garnichts!” Gleichzeitig nahm er seine Gitarre ab und hob zum Schlag aus! 🙂 Irgendwann hat das Publikum dann “Halts Maul und spiel!”-Chöre angestimmt. Die drei dann: “Wie kommen wir da nur wieder raus? Ach… gehen wir einfach von der Bühne.” 🙂

War also ein typisches Ärzte-Konzert. Nix besonderes dabei was nicht auch bei nem normalen Konzert hätte sein können. Ach doch… sie waren anders aufgestellt. Bela links, Rod in der Mitte und Farin ganz rechts. Uiuiui! 🙂 Nuja, aber sonst alles beim alten. Lustig wars. Aber nicht mein bestes Ärzte-Konzert von den mittlerweile 11 Stück. Ich befürchte Rock am See 2008 wird so schnell nicht zu toppen sein. 🙂

Ich hätte ja erwartet dass sie auch einige Sachen spielen die man sonst nicht so gut kennt und nicht so oft von den Ärzten hört. Zum Beispiel altes Gabi und Uwe Zeug, oder wenigstens die Claudia-Melodie… sowas. 🙂 Nuja, man kann halt nich alles haben. War halt doch “nur” die 5. Probe fürs Southside/Hurricane. Da seh ich sie ja morgen schonwieder. Mal sehen wie sie da sind. Ich denke ich werd mir da mal wieder die Junge-Wall of death geben. Die dürfte da ja schön groß sein. 🙂

Genervt haben übrigens die ollen Raucher die trotz Verbots schon nach 5 Minuten gequalmt haben. Wenn man so süchtig ist dass mans nichtmal 3 Stunden ohne Zigarette aushält sollte man dringend mal daran denken seinen Zigarettenkonsum zu reduzieren! Das nervt! Wenn man schön zu was abgeht will mal nicht danach in vollen Zügen Nikotin inhalieren müssen.

War trotzdem toll. Würd jeder Zeit wieder machen. Irgendwann muss ich sie mal noch in der Wulheide in Berlin sehen. Ich hoffe es gibt sie noch ne Weile. Bin schon gespannt wies mit den Ärzte weiter geht wenn Bela sein neues Album raus hat und seine Tour rum ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *