Maria, ihm schmeckt’s nicht!

[xrr rating=8/10]

Maria, ihm schmeckt's nicht!
via http://www.outnow.ch

WebsiteIMDbTrailerAmazon Buch
Regie: Neele Vollmar

Endlich wieder ein neuer Christian Ulmen Film. Die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Jan Weiler.

Jan (Christian Ulmen) möchte seine Freundin Sara (Mina Tander). Problem dabei: Ihr italienischer Vater (Lino Banfi). Er beschließt kurzerhand dass die Hochzeit in Campobello, seinem Heimatdorf, stattfindet. Dort angekommen trifft “der Deutsche” Jan auf die (Groß-)Familie von von Sara. Die ganze Familie hilft bei den Hochzeitsvorbereitungen mit. Es herrscht ein riesiges Chaos welches aber nur Jan wirklich zu belasten scheint. Kurz vor dem Hochzeitstermin treffen auch Jans Eltern ein. Aber zu diesem Zeitpunkt ist Jans Stimmung schon am Siedepunkt angelangt…

Christian Ulmen kann hier mal wieder schön aus sich raus kommen und die ganze Palette seines komischen Talents ausbreiten. Das ist auch im Trailer schon gut zu erahnen. Neben ihm ist Lino Banfi ein ganz großer Gewinn für den Film. Er spielt den typischen Italiener so unglaublich gut. Und das obwohl er kein Wort Deutsch kann. Während dem Dreh hat er seinen Text abgelesen. Ich finde das hat aber dem Film nicht geschadet. Wahrscheinlich hat es eher genützt, weil so noch mehr Italiener in ihm übrig geblieben ist. Seine Figur wird schön vorsichtig mit den üblichen Klischees bestückt. Zum Beispiel fragt er vor dem Ersten Besuch bei Jans Eltern “Sehe gut aus?” und zupft sich am Kragen seines Hemds. Es werden allerdings nicht nur die italienischen Klischees beleuchtet sondern auch die Deutschen kommen zum Zug. Zum Glück nicht so platt à la Lederhose und Sauerkraut, sondern eher was Ausdruck der Lebenfreude, Pünktlichkeit und Höflichkeit/Zurückhaltung angeht. Es werdena ber nciht einfach Klischees ausgeschlachtet weils grad witzig ist, sie werden schon miteinander verglichen und es ist erkennbar wenn irgendwas zwar lustig aber eigentlich in der Praxis nicht so toll ist.

Wie genau der Film der Buchvorlage folgt, kann ich nicht sagen. Ich habs nicht gelesen/gehört. Aber da Jan Weiler das Drehbuch mitgeschrieben hat und auch selbst in einer klitzekleinen Rolle mitspielt kanns nicht total daneben sein.

Ein wunderbarer Kinofilm an dem Italienlienliebhaber genau so wie -hasser gefallen finden sollten.

0 thoughts to “Maria, ihm schmeckt’s nicht!”

  1. In einem Interview hat Jan Weiler gemeint, dass er den Film etwas anders gestaltet hat als das Buch/das Hörbuch und dass er das auch so wollte, dass es sich “weiter entwickelt”. Mhh mal sehen. Ich werd mir den Film noch ansehen, aber nicht im Kino. Ich hab bisher immer die Erfahrung gemacht (Ausnahme: Herr der Ringe), dass der Film mieser ist als das Buch, wenn dieses schon sehr gut ist.
    Sternwanderer ist zum Beispiel ein Fall, da war der Film um Längen besser als das Buch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *