M.I.A.

Vor kurzem bin ich auf M.I.A. gestoßen. Eine englische Musikerin srilankischer Herkunft. Nicht zu verwechseln mit der deutschen Band Mia., die auch gut ist aber sowas wie Indie-Rock macht.

M.I.A.s Musik ist nur schwer zu kategorisieren. Am meisten ehesten würde wohl Trip-Hop mit The Prodigy-Einflüssen zutreffen. Teilweise erinnern mich die Stücke auch an Tricky.

Die Songs haben allesamt viel Energie und ordentlich Wumms der für manchen schon zuviel des Guten sein dürfte. M.I.A.s Stil ist sehr seltsam und ungewöhnlich. Viel Krach ist fast immer. Trotz der ganzen abgefahrenen Sounds und eigentlich unpassenden Töne schafft sie’s überraschenderweise immer, dass die Lieder einen irgendwie ansprechen und mitreißen. Manchmal finde ich es sogar total seltsam, dass man so komische Töne wie die von einer Formel-1-Reifen-Schraubmaschine in einem tollen Lied gelungen verwursten kann. M.I.A.s Lieder sind voll von solchen Geräuschen, und sie sind fast immer stimmig.

Besonders toll find ich XXX0 vom aktuellen Album Maya:

httpv://www.youtube.com/watch?v=oPGIVYAHZ04

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*