Carcassonne

Vor einigen Wochen habe ich Carcassonne entdeckt. Quasi gleichzeitig stellte ich fest, dass die Coding Monkeys gerade an einer Umsetzung für das iPhone (Carcassonne) arbeiten. Carcassonne für den Tisch hat mich dann auch gleich sehr fasziniert, kein Wunder, dass ich seither jeden Tag mehrmals Twitter, www.carcassonneapp.com und den Feedreader gecheckt habe ob Carcassonne für das iPhone raus ist. Vor ziemlich genau sechs Stunden war es dann endlich soweit. Inzwischen habe ich schon etliche Online-Spiele hinter mir. Auch auf dem iPhone lassen sich wunderbar Städte und Straßen bauen.

Vor allem die Möglichkeit das Spiel jederzeit zu unterbrechen um es später fortzusetzen ist prima. Auch schön ist dass man Freunde zum Spielen einladen kann. Jedoch können sich solche Spiele schonmal über Wochen hinziehen, wenn sich jeder nen halben Tag Zeit für seinen Spielzug lässt. Dafür hat man langanhaltend Spaß an einem Spiel. 🙂

Wenn man kurz mal ein Spielchen machen möchte gibts ja die “Schnelles Spiel”-Option. Da wird einem einfach der nächstbeste Spieler vermittelt. Das kann allerdings auch schonmal länger dauern als die veranschlagte Wartezeit. Beim Schnellen Spiel muss man wirklich relativ schnell sein, denn man hat nur 90 Sekunden Zeit für seinen Spielzug. Es ist sogar möglich mehrere Spiele gleichzeitig zu spielen. Immer wenn man in einem anderen Spiel an der Reihe ist bekommt man eine Nachricht. Wenn das iPhone inzwischen in den Standby-Modus gegangen ist weißt ein freundlicher Timo Hetzel darauf hin, dass man an der Reihe ist. Man kann die App sogar komplett beenden. Wenn man an der Reihe ist erhält man eine Push-Notification.

Falls man noch keine Erfahrung mit Carcassonne hat ist das auch kein Problem. Timo versteckt sich nämlich im Handbuch und erklärt euch bereitwillig in einem netten Tutorial wie alles geht.

Als kleines Extra gibt es noch das Solitär-Spiel. Hier muss man in der richtigen Reihenfolge bauen. Erst Straßen und Städte mit zwei Elementen, dann mit drei und so weiter… Und das auf möglichst wenig Fläche.

Das Spiel lässt sich dank der Zoom-Möglichkeit sehr gut bedienen. Die Spielführung ist sehr durchdacht und einfach. Vermutlich ist Carcassonne eins der wenigen iPhone Spiele das langfristig Spaß machen könnte. Das Design ist das selbe wie vom Brettspiel bekannt bzw. passt sehr gut dazu.

Nachdem ich diesen Text in der Release-nacht geschrieben habe, aber nie veröffentlicht hab, kann ich jetzt dazu sagen, dass sich meine Vermutung bestätigt hat. Macht immernoch Spaß, und das echte Spiel, spiele ich auch nicht weniger gern seit es Carcassonne fürs iPhone gibt. Daher ist Carcassonne wirklich mein liebstes iPhone Spiel geworden. Jetzt werte ich sehnsüchtig auf die Erweiterungen und die iPad-Version!

3 thoughts on “Carcassonne

  1. Pingback: Carcassonne | Apple iPAD Specs

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*