iPhone-App: Sleep Cycle alarm clock

Seit ziemlich genau 28 Nächten nutze ich die iPhone-App Sleep Cycle alarm clock. Dabei handelt es sich um eine kleine aber feine Wecker-App. Man wird, je nach dem in welcher Schlafphase man sich gerade befindet, innerhalb eines einstellbaren Zeitraums geweckt. Das soll den Vorteil haben, dass man nicht aus dem Tiefschlaf gerissen wird, sondern sanft aus dem leichten Schlaf in den Wachzustand befördert wird.

Seit der letzte Woche erschienenen Version 3.0 gibt es auch einige Features die mir bislang gefehlt hatten. Zum Beispiel lässt es das Studentendasein bei mir ab und an zu, dass ich mir meine Zeit frei einteilen kann und somit auch nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt aufstehen muss. Außerdem möchte man ja vielleicht auch am Wochenende Statistiken seines Schlafes haben. Darum gibt es jetzt eine Funktion die einen nicht weckt, sondern einfach nur die Schlafphasen aufzeichnet.

Schlafphasengraph
Schlafphasengraph

Das hört sich erstmal absurd an. Wie soll man mit dem iPhone Schlafphasen erkennen können? Das funktioniert eigentlich relativ simpel: Das iPhone wertet die Daten des Bewegungssensors aus. Das setzt natürlich voraus, dass das iPhone während dem Schlafen auf der Matratze liegt. Außerdem muss das Gerät an den Strom angeschlossen sein, denn es muss ja andauernd Daten auswerten. Ohne Stromversorgung würde es lange Nächte vielleicht nicht durchhalten und man würde nicht geweckt werden.

Dieses Prinzip funktioniert ausreichend gut. Zwar wird die App wohl nicht an “richtige” Schlafphasenwecker heranreichen, die ab 200€ erhältlich sind, aber für 79 Cent kann man das schonmal machen. Ich bin bisher zumindest immer geweckt worden und das auch gefühlt sanfter als bisher.

Sleep Cycle alarm clock - Maciek Drejak Labs

http://www.mdlabs.se/sleepcycle/

3 thoughts to “iPhone-App: Sleep Cycle alarm clock”

  1. Als ich es nach Veröffentlichung von V.1 vor ca. einem Jahr ausprobiert habe, zeichnete es leider gar nichts auf. Vermutlich ist meine Matratze zu hart, denn ich glaube kaum, dass ich die ganze Nacht im “Deep Sleep” war.

  2. Hm, also meine Matratze ist auch recht hart (bei IKEA sind mir zumindest alle zu weich) und da funktionierts.

    Kann man denn von der 1 zur 3.0 kostenlos updaten? Wenn ja, würd ichs auf jeden Fall nochmal testen, wenn du die Funktion ansich gebrauchen kannst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *