Fluch der Karibik ohne Johnny Depp?

Dieser Mickey-Mouse-Konzern ist doch bescheuert. Es ist ja eine neue Fluch der Karibik-Trilogie geplant. Was ja grundsätzlich wünschenswert ist. Zumindest wenn der tragende Charakter – Jack Sparrow, gespielt von Johnny Depp – weiter dabei ist. Aber eben der will sich jetzt vielleicht, nachdem sein Kumpel Dick Cook vom Sessel des Disney-Vorsitzenden gekickt wurde, zurückziehen. Teil vier muss er wahrscheinlich aus vertraglichen Gründen noch mit machen. Wobei ich mir sicher bin dass für einen Schauspieler wie Johnny Depp ein leichtes ist auf so einen Vertrag zu scheißen, falls er wirklich keinen Bock mehr hat. Und andererseits ist es fraglich wie gut Fluch der Karibik 4 wird, wenn Johnny Depp keine Lust hat. Naja, auf jeden Fall würde ja dann Teil 5 und 6 ohne Johnny Depp dastehen. Jeder normale Mensch würde jetzt sagen:”Okay, damit ist Fluch der Karibik eben gestorben.” Aber neee, Disney sucht einen Ersatz. Sowohl was den Charakter, als was auch den Schauspieler angeht. Aber da Fluch der Karibik bisher von Johnny Depp getragen wird mit seinen unglaublichen komödiantischen Fähigkeiten, traue ich einem Fluch der Karibik ohne Johnny Depp nicht über den Weg. Das würde ein ganz normaler belangloser irgendwas-Film werden. Dadurch würde die Reihe ( das Franchise 🙂 ) unnötig vom Thron gehoben.

Der zweite und dritte Teil haben ja schon gezeigt dass sich sowas tolles wie Fluch der Karibik 1 nicht wiederholen lässt. Aber da war wenigstens Johnny Depp dabei. Durch ihn war das alles immernoch sehenswert und wirklich gut und unglaublich lustig!

Ich hoffe dass die sich entweder wieder alle mögen da bei Disney, inklusive Johnny Depp, oder dass sie eben die Reihe nach dem vierten Teil halbwegs glanzvoll beenden!

via Filmstarts.de: Fluch der Karibik: Disney sucht Ersatz für Johnny Depp.

Public Enemies

[xrr rating=5/10]

via http://www.outnow.ch
via http://www.outnow.ch

WebsiteIMDbTrailerAmazon DVDAmazon OSTOtis Taylor - Public Enemies (Original Motion Picture Soundtrack)
Regie: Michael Mann

Ohoh, ein Film von Michael Mann. Da hab ich ja schonmal miese Erfahrungen gemacht. Aber auch schon bessere und schon richtig gute (Collateral) über die ich noch nix geschrieben hab. Diesmal wars leider eher wieder mies. Aber erstmal kurz die Story.

John Dillinger (Johnny Depp) ist der erfolgreichste Bankräuber der Zeit. Da die Polizei immer nur innerhalb eines Bundesstaats agieren kann, flieht er einfach nur über die Bundesgrenze und ist in Sicherheit. Ein gewisser J. Edgar Hoover (Billy Crudup) findet das doof und setzt seinen besten Mann Melvin Purvis (Christian Bale) auf Dillinger an. Doch er hat auch starke Probleme. Dillinger kann sich immernoch ziemlich frei bewegen. Erst als eine Komplizin von ihm gezwungen wird seinen Aufenthaltsort preiszugeben wird es eng für ihn …

Vermutlich einer schlechtesten Johnny Depp Filme die es gibt. Ich hab gleich drei Handfeste Kritikpunkte.
Gleich zu Anfang ist mir die Kamerführung auf die Nerven gegangen. WackelWackelWackel! Wenn man Wackelkameras gezielt und sparsam einsetzt kann das ja wirklich nett wirken (siehe Miami Vice), aber dauernd und auch total sinnlos und so schön abwechseln. Eine Einstellung mit Wackelkamera und eine mit festgeschraubter Kamera. Später im Film wurde es entweder besser oder ich hab mich dran gewöhnt.
Die Dialoge sind teilweise total bescheuert. “Aber Baby, ich werde zu dir nach Chicago kommen. Denn ich gehöre zu dir wie der Essig zur Gurke… Du weißt das. Sag dass du es weißt.” Naja, so in dem Stil eben.
Und dann drittens: Viel zu langgezogen. Mal wieder. Michael Mann lässt sich gern Zeit. Diesmal gings wieder nicht auf.

Schade. Aus dem Stoff hätte man wirklich was machen können. Da hätte man mal einen Tim Burton oder noch besser Clint Eastwood ran lassen sollen. Aber letzterer hat ja keine Zeit, der will sich zur Ruhe setzen. Buuuh! Collateral war dann wohl ein positiver Ausrutscher vom Herr Mann. Mal sehen ob sowas mal wieder kommt. Johnny Depp kommt auf jeden Fall im Herbst auch schon wieder. Und zwar in Terry Gilliams The Imaginarium of Doctor Parnassus. Da sah der Trailer richtig toll aus. (Und dann kommt da ja auch mal noch Alice im Wunderland 😉 )