Johnossi – Gone Forever

Juhu! Ganz unerwartet gibt es etwas neues von meinen musikalischen Lieblingsschweden:

https://www.youtube.com/watch?v=JjeD33bVHn4

Johnossi bringen am 22. März ihr neues Album Transitions raus nd vorab gibt’s schonmal die Single Gone Forever. Die hört sich neu und typisch zugleich an. Neu ist das Klavier, der Gesang und die Gitarre sind dagegen typisch Johnossi. Schön! Hoffentlich wird Transitions wieder etwas abwechslungsreicher als Mavericks.

This record means a lot to us. In many ways it feels like we managed to reboot ourselves and started to build from scratch again.

Dieser Satz in der Album-Ankündigung klingt zumindest vielversprechend.

Alter Personalausweis nur noch diese Woche beantragbar!

Ab dem 1. November gibt es einen neuen Perso in Checkkarten-Format. Das Problem, neben dem Preis (neu 28,80€; alt: 8€) ist, dass auf dem eingebauten RFID-Chip alle persönliche Daten sowie Lichtbild als auch Fingerabdrücke gespeichert sind. Diese Datenbank ist zwar geschützt. Aber wenn die einmal geknackt wurde, kann man ganz einfach mit einem ziemlich kleinen Gerät aus einer Entfernung von ca. einem Meter all diese Daten auslesen. Massenhaft und automatisiert ohne dass man es mitbekommt. So können leicht Kopien der Persos angefertigt werden. Auch fiktive Identitäten können realisiert werden.

Wer das nicht möchte hat nur noch diese Woche die Chance einen alten Ausweis zu beantragen! Aber dem 1. November kann wird ausschließlich der neue Perso ausgestellt! Es ist übrigens unerheblich ob der Perso bereits abgelaufen ist. Man muss also nicht mal so tun, als ob man ihn verloren hat. Man kann quasi immer vorzeitig verlängern. 🙂

Ich werd das auf jeden Fall machen!

Quelle(n):
http://www.piratenpartei.de/1010296-Wirklich-frei-bleiben-mit-dem-alten-Personalausweis
http://de.wikipedia.org/wiki/Personalausweis_(Deutschland)#Einf.C3.BChrung_des_neuen_Personalausweises

Ich brauch nen neues Fahrrad!

Mein altes treues Nakamura rostet, ist zu klein, Zahnräder sind abgefahren, Kette muss gewechselt werden, Schaltung lahmt, Tretlager knackst und gibt wohl bald den Geist auf.

-> lohnt nimmer wirklich das wieder richtig auf Vordermann zu bringen

Folglich hab ich mich mal im Internet erkundigt und bin bisher nach allerdings relativ kurzer Recherche bei drei Möglichkeiten gelandet:

1. Cube LTD Pro
Preis: 899€
Gewicht: ca. 12kg

Cube ist nen kleiner feiner MTB-Hersteller aus Bayern. hab ich schonmal gehört, kannte ich aber nicht wirklich. Aber wenn amn sich in Mountainbike-Foren so umschaut sind die im Mitteklasse-bereich recht gut und angesehen.

2. Radon ZR Team 7.0 2009
Preis: 999€
Gewicht: ca. 12kg

Radon ist nen kleiner Hersteller aus Bonn und wird wegen seiner Preis/Leistung momentan über alles gelobt.

3. selbst bauen
Das würd ich sehr gern machen, weil dann würd ich mich auch mal wirklich auskennen mit allem. Aber das brauch wohl ziemlich vierl Zeit. Muss mich ja erstmal einlesen um einschätzen zu können was gut oder schlecht ist. Und dann muss ich mich mit den ganzen Maßen auseinandersetzen. Sind ja nicht nur ne Hand voll nötiger Bauteile bei so nem Fahrrad wie bei nem PC.

Nachteil bei den ersten beiden Fahrrädern ist dass beide teilweise Komponenten verbaut haben die nicht so toll sind. Zum Beispiel sinds einmal doofe Bremsen oder ne schlechte Gabel. Wobei schlecht immer irgendwie relativ ist. Denn als Nicht-Vollprofi braucht man ja auch nicht grad das beste vom Besten, außerdem finden schwanken die Meinungen.

Tja, also ich werd am Dienstag mal zum Rad & Tat in Tübingen gehen und das Cube testen. Der hat auch noch Bergamont. Vielleicht gibts da auch was passendes. Momo hat ja so eins und das fand ich eigentlich recht gut. Aber in den MTB-Foren kommt Bergamont quasi nicht vor. Wenn ich das Cube total genial finde und der Rad & Tat nicht einen astronomischen Preis dafür will, würd ich das da auch dann wohl bald schon kaufen! 🙂

Wenn jemand nen guten Tipp oder Erfahrung hat: bitte melden!

Keine Ahnung ob das jetzt jemand interessiert hat, aber ich wollt mal wieder hier was schreiben! 😉