Seagate Momentus 7200.4 im MacBook

Am Samstag kam sie endlich an. Die Seagate Momentus 7200.4 500GB. Die einzige 7200 rpm Festplatte mit 500GB die in ein Notebook passt ist endlich wieder lieferbar und seit heute tut sie ihren Dienst in meinem MacBook.

Vor allem bei Aperture kam es öfter mal nervigen Wartezeiten. Große Dateien mussten schnell nacheinander geladen werden und teilweise sogar verändert werden. Der Arbeitsspeicher war zwar gut voll, aber nicht randvoll. Darum dachte ich dass es wohl an der Festplatte liegt.

Fühlt sich jetzt auch deutlich besser an. In Aperture ruckelt so gut wie nix mehr. Wobei ich es heute erst testweise probiert habe. Aber so ganz allgemein fühlt sich das System auch schneller an. Programme starten schneller, Spotlight sucht fixer. Man merkts schon. Der Nachteil ist dass man halt ständig ein leichtes Rauschen hört. Die Seagate ist nochmal einen Tick lauter als die Western Digital Scorpio Blue 500GB. Das macht aber auch keinen großen Unterschied mehr! Der Performanceschub ist da mehr wert.

Jetzt noch bissl Ram dann ist mein Book vollausgestattet. 🙂

Nach dem Klick folgen noch paar Zahlen des Disctests von Xbench:

Read More

500GB Festplatten für die MacBooks

Da die MacBooks von Apple ja relativ dünn sind, kann man leider nicht jede beliebige Notebookfestplatte einbauen. Die Festplatten dürfen maximal 9,5 mm hoch sein. Mit 500GB gibts da eh nur eine kleine Auswahl. Es gibt ne Fujitsu Hornet, ne Hitachi Travelstar, die Samsung SpinPoint HM500LI und die Western Digital Scorpio Blue 500GB. Allerdings haben nur die beiden letzteren die richtige Höhe von 9,5 mm. Beide kosten derzeit so um die 120€, Tendenz: leicht fallend. Also so 100€ sind schon noch möglich denk ich. Ich werde mir so um Weihnachten rum vermutlich die Western Digital Festplatte zulegen. Denn die hat eine Scheibe weniger als die Samsung und soll weniger Abwärme und Geräusche produzieren. Die HM500LI rauscht ja ganz gut hörbar.